Techniklehrgang des Thüringer-Athleten-Verbandes 2022 in Gräfenroda

Techniklehrgang des Thüringer-Athleten-Verbandes 2022 in Gräfenroda

Techniklehrgang des Thüringer-Athleten-Verbandes in Gräfenroda
Positionstraining im Fokus

Techniklehrgang Thüringer-Athleten-Verband 2022

Vom 16. bis 17. September 2022 fand der diesjährige Techniklehrgang des Thüringer-Athleten-Verbandes in Gräfenroda statt. Dabei wurden 12 Sportler/innen im Alter von 9 bis 15 Jahren durch den Landestrainer Philipp Schreck sowie dem Stützpunkttrainer Andre Pfeufer eingeladen. Das Ziel des Lehrganges war die Sichtung der eingeladenen Nachwuchsathleten/innen aus Thüringen. Die komplexe Leistungsdiagnostik, welche am Freitag und Samstag durchgeführt wurde, bestand aus der Erlernung des Positionstraining, einer Technikanalyse im Reißen und Stoßen sowie der Überprüfung der athletischen Fähig- und Fertigkeiten der Athleten/innen.

Der Lehrgang wurde am Freitag 9:30 Uhr in der Sporthalle „Wolfstal“ in Gräfenroda eröffnet. Nach einer kurzen Besprechung zum Ablauf des Techniklehrganges gab es eine Theorieeinheit zum Thema Positionstraining im Reißen. Neben den Vorübungen zum Erlernen der Wettkampfübung Reißen wurden mithilfe des Lehrvideos „Gewichtheben in Perfektion“ die einzelnen Positionen besprochen. Nach 60-minütiger Theorieeinheit ging es endlich in die Praxis. Nach einer gemeinsamen Erwärmung in der Turnhalle wurden die Vorübungen: Reißkniebeuge, Unterhocken und Umgruppieren breit praktisch von den Sportlern/innen geübt. Korrigiert wurden sie dabei durch die Trainer Rolf Heyer, Rene Holtmann, Andre Pfeufer und Philipp Schreck. Anschließend ging es zum Positionstraining wobei die Positionen 1 bis 6 im Reißen erlernt wurden. Nachdem die Sportler/innen die Positionen sicher beherrschten, wurde der Bewegungsablauf mithilfe des Realanalyzer im Reißen aufgezeichnet sowie die Hantelgeschwindigkeit gemessen. Jeder Teilnehmer absolvierte 5 bis 6 Hebungen mit 80% seiner bestehenden Bestleistung. Nach jedem Versuch könnten sich die Heber/innen ihre Versuche in Zeitlupe auf dem Monitor anschauen. Neben der Ortskurve der Hantel wurden wichtige Parameter über die Reißtechnik erfasst. Bestehende Fehler wurden durch die Trainer aufgezeigt und konnten im darauffolgenden Versuch durch die Sportler/innen korrigiert werden. Nach der Technikanalyse und einer kleinen Kaffeepause wurden die athletischen Übungen Schocken, Schlussdreisprung und Sternlauf im Stationsbetrieb durchlaufen. Sowohl für den Landeskader als auch für den Nachwuchskader 2 spielen diese athletischen Übungen eine wichtige Rolle, für die Einstufung. Ein gemeinsames Abschlussspiel beendete die Praxiseinheit am ersten Lehrgangstag. Zum Abschluss des ersten Tages gingen die Gewichtheber/innen sowie die Trainer auf die Kegelbahn. Nach einem gemeinsamen Abendessen in der Kegelhalle wurden 2 Mannschaften gebildet und der Kegelsieger ermittelt. Nach 2-stündiger Kegeleinheit bezogen alle auswertigen Sportler/innen in Crawinkel ihre Zimmer. 

Am Samstag begann der Tag schon recht früh, mit einem gemeinsamen Frühstück. Punkt 8:00 Uhr ging es mit einer kurzen Theorieeinheit über die Wettkampfübung Stoßen los. Hauptaugenmerk lag auf dem Positionstraining im Umsetzen und Ausstoßen. Nach einer gemeinsamen Lauferwärmung wurden die Vorübungen Kniebeuge vorn, Umgruppieren eng, Kraftdrücken und Schwungdrücken trainiert. Da alle Sportler/innen schon länger im Gewichtheben trainieren, waren diese Übungen bekannt. Somit konnte man schnell zu den Positionen im Umsetzen und Ausstoßen übergehen. Das Positionstraining hilft sowohl bei der Erlernung der Wettkampfübungen als auch zur Korrektur von Technikfehlern. Mithilfe der Technikleitbilder konnten alle Teilnehmer/innen erfolgreich die einzelnen Positionen erlernen. Im Anschluss daran wurde der Bewegungsablauf mithilfe des Realanalyzer im Stoßen aufgezeichnet sowie die Hantelgeschwindigkeit gemessen. Jeder Teilnehmer absolvierte wie am Tag zuvor 5 bis 6 Hebungen mit 80% seiner bestehenden Stoßbestleistung. Nach jedem Versuch hatten die Sportler/innen die Möglichkeit ihre Versuche in Zeitlupe anschauen. Neben der Ortskurve der Hantel wurden wichtige Parameter über die Stoßtechnik erfasst. Bestehende Fehler wurden durch die Trainer aufgezeigt und konnten im darauffolgenden Versuch durch die Sportler/innen korrigiert werden.

Nach Abschluss der letzten Aufnahme gab es für jeden Teilnehmer/in eine Urkunde sowie ein paar Zugbänder. Die Auswertungen der Technikanalyse erhalten alle Sportler/innen am 24.09.2022 zur Landesmeisterschaft Nachwuchs. Bedanken möchte sich der Thüringer-Athleten-Verband bei allen Helfern, Organisatoren und Heimtrainern für die Unterstützung des Techniklehrganges in Thüringen.

Eröffnung des Techniklehrganges 2022
Technikschulung – Reißen
Technikschulung – Stoßen

Philipp Schreck
Landestrainer Thüringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.