Europameisterschaften der Masters im Gewichtheben 15.-23.06.2024 Haugesund/Norwegen

Europameisterschaften der Masters im Gewichtheben 15.-23.06.2024 Haugesund/Norwegen

Die diesjährigen Europameisterschaften der Masters im Gewichtheben fanden im norwegischen Haugesund unterhalb von Bergen statt. Thüringen war mit einer Frau und sechs Männern bei diesem Championat vertreten. Als Erster musste Bernd Sachs aus Gräfenroda an den Start. Er hatte abgenommen, um in der AK 75 bis 67kg starten zu können. So war er der einzige Heber in dieser Klasse und wurde mit 75 kg im Zweikampf bei seiner ersten internationalen Teilnahme gleich Europameister. In der AK 70 bis 73 kg startete Jürgen Greiner vom ESV Mühlhausen, der gehandicapt an den Start ging, hatte er sich doch bei den Landesmeisterschaften eine Muskelverletzung zugezogen. So lag er zwar im Reißen noch knapp in Führung, konnte diese aber im Stoßen nicht verteidigen und musste nach langer Zeit mit mal mit Platz 3 Vorlieb nehmen. Etwas besser machte es der Schwarzaer Klaus Förster im letzten Jahr in der AK 65 der Klasse bis 89 kg. Nach dem Reißen auf Platz zwei liegend, konnte er die 93 kg im Stoßen, die Gold bedeutet hätten, nicht bewältigen und kam in der Summe von 160 kg mit nur einem Kilo Rückstand zum Sieger zu Silber. Ron Nicol aus Crawinkel wurde in der AK 45 der Klasse bis 81 kg mit einer guten Leistung Sechster. Bei den Frauen der Klasse W40 bis 87 kg hatten die Suhler mit Yvonne Kranz ein ganz heißes Eisen im Feuer. Leider waren die 71 kg im Reißen zu wenig, um der Führenden Dänin, die mit 79 kg Rekord gerissen hatte, Paroli zu bieten. Yvonne stieß zwar mit 95 kg einen neuen Mastersrekord, die Dänin legte aber noch ein Kilo mehr drauf und meisterte diese Last. Yvonne wollte es aber allen zeigen und verlangte 100kg, die sie auch schaffte, aber leider ungültig wegen Nachdrückens bekam. So blieb es am Ende bei Silber. Ihr Vereinskamerad Thomas Geier versuchte sich erstmalsauf internationaler Bühne in der AK 40 bis 89 kg und wurde mit guten 209 kg im Zweikampf Achter. Eine unerwartete Bronzemedaille gab es am letzten Tag der Meisterschaft für Michael Holtmann aus Gräfenroda. In der AK 35 bis 73 kg erkämpfte er sich erstmals eine internationale Medaille. Klaus Förster mit Partnerin sowie Ron Nicol unterstützten nach ihren Wettkämpfen die Veranstalter als Referee, Sprecher, Technischen Kontrolleur sowie Marshall bei der Organisation der Meisterschaft.

Förster
Abteilungsleiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert