Thüringer Mehrkampfmeisterschaft 2024

Thüringer Mehrkampfmeisterschaft 2024

Am letzten Maiwochenende fanden im thüringischen Ohrdruf die Mehrkampfmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen im Gewichtheben statt. 22 Mädchen und 45 Jungen im Alter zwischen 7 und 17 Jahren aus 7 Vereinen hatten ihre Teilnahme angesagt und sich in den klassischen Disziplinen Reißen und Stoßen sowie der Athletik mit Sternlauf, Kugelschocken und Schlußdreisprung zu beweisen. Üblicherweise schafften natürlich die Ältesten die höchsten Lasten und so war es auch kein Wunder, dass der 17- jährige Gräfenrodaer Kaderathlet Marc Pfeiffer mit 110 kg im Reißen und 132 kg im Stoßen brillierte. Auch in der Athletik sprang er mit 8,58m allen davon und schockte die Kugel mit 13,21m am weitesten. Nur der 15- jährige Herbslebener Melvin Mühlbach lief mit 11,6 sek im Sternlauf allen davon. Bei den Mädchen ein anderes Bild. Die 15-jährige Lotta Frank aus Gräfenroda bewältigte im Reißen mit 51 kg das höchste Gewicht. Auch sprang sie mit 6,98m am weitesten. Den Bestwert im Stoßen teilt sie sich mit der 16- jährigen Phoebe Feix aus Suhl mit 60 kg. Die 14-Jährige Lina Merk aus Suhl sprintete mit 13,0 sek am schnellsten und Luisa Kurbanova aus Gräfenroda schockte als 13-Jährige die Kugel 10,42m weit.

Die Einzelmeister:

2017 – weiblich – Emily Robst – Gräfenroda
2015/16 – männlich – Jakob Oeser – Schleusingen
2014 – weiblich – Finja Robst – Gräfenroda
2014 – männlich – Florian Braun – Herbsleben
2013 – weiblich – Adriana Lerpscher – Suhl
2013 – männlich – Liam Feix – Suhl
2012 – weiblich – Jaroslava Savenko – Gräfenroda
2012 – männlich – Oskar Knauer – Schleusingen
2011 – weiblich – Luisa Kurbanova – Gräfenroda
2011 – männlich – Narek Grigoryan – Gräfenroda
2010 – weiblich – Lina Merk – Suhl
2010 – männlich – Henry Fröbe – Herbsleben
2009 – weiblich – Lotta Frank – Gräfenroda
2009 – männlich – Melvin Mühlbach – Herbsleben
2007/08 – weiblich – Phoebe Feix – Suhl
2007/08 – männlich – Marc Pfeiffer – Gräfenroda

Mannschaftswertung:

Platz 1: SV 90 Gräfenroda I mit 1201,15 IAT-Pkt.
Platz 2: Platz ASV Herbsleben mit 944,18 IAT-Pkt.
Platz 3: AC Suhl mit 815,73 IAT-Pkt.
Platz 4: ASV Schleusingen 781,20 IAT-Pkt.

Förster
Pressewart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert