Statement IWF zu Weightlifting OG 2024

Statement IWF zu Weightlifting OG 2024

Liebe Kollegen des Aufsichtsrates der BVDG LSP gGmbH,
liebe Vorstandskollegen,
liebe Trainer/innen,
liebe Athleten/innen,
liebe Förderkreismitglieder,
liebe Präsidenten der Länder,

heute ist ein guter Tag für das Gewichtheben in Deutschland und der ganzen Welt.

„Gewichtheben bleibt Olympisch“

Die IWF hat heute auf Ihrer Website folgendes Statement veröffentlicht.

„IWF verpflichtet sich zur Erfüllung der IOC-Anforderungen, um den Gewichthebern einen Platz in LA 2028 zu sichern.

Der Internationale Gewichtheberverband (IWF) begrüßte gestern die Entscheidung der IOC-Exekutive, den Platz des Gewichthebens im Programm für Paris 2024 beizubehalten, und bekräftigte sein Engagement, die Reformen zur Sicherung der langfristigen olympischen Zukunft der Sportart zu vollenden.

„Im Namen der Gewichtheber auf der ganzen Welt danken wir der IOC-Exekutive dafür, dass sie den Platz des Gewichthebens im Programm für Paris 2024 bestätigt hat“, sagte IWF-Interimspräsident Dr. Michael Irani. „Wir nehmen die Bedenken des IOC aufmerksam zur Kenntnis und sind zuversichtlich, dass diese Bedenken ausgeräumt werden können, während wir mit der Umsetzung unserer weitreichenden Reformen fortfahren.

„Wir sind fest entschlossen, die höchsten Standards der Good Governance einzuhalten. Wir haben in Tokio 2020 saubere und erfolgreiche Wettkämpfe durchgeführt. Und die Verabschiedung unserer neuen Verfassung spiegelt unseren Wunsch wider, unsere Zukunft auf die richtige Weise zu gestalten. Die neue Satzung garantiert bereits jetzt, dass der künftige IWF-Vorstand eine stärkere Vertretung der Athleten und eine bessere Gleichstellung der Geschlechter als je zuvor aufweisen wird, was den Kulturwandel, auf den das IOC hingewiesen hat, verdeutlicht.

„Wir gehen davon aus, dass wir bis zum Ende des ersten Halbjahres 2022 in der Lage sein werden, die IWF-Wahlen abzuhalten, die den Beginn eines neuen Kapitels in der Geschichte der IWF markieren werden. Auch wenn wir uns wünschen, dass die Wahlen so bald wie möglich stattfinden, ist es unerlässlich, dass wir die Änderungen in der Unternehmensführung sorgfältig umsetzen, damit dieses neue Kapitel auf einer soliden und über jeden Zweifel erhabenen Rechtsgrundlage beginnt. Ich bin zuversichtlich, dass der zukünftige IWF-Vorstand gut aufgestellt sein wird, um die Anforderungen des IOC zu erfüllen und den Platz des Gewichthebens im olympischen Programm von Los Angeles 2028 zu sichern.“

Die IWF-Wahlen sollten während des für den 20. und 21. Dezember 2021 geplanten Kongresses stattfinden, wurden aber nach dem Rat der unabhängigen IWF-Rechtskommission verschoben.“ 

Tragt diese freudige Nachricht zu unseren Mitgliedern & Partnern und lasst uns gemeinsam die Chancen und Herausforderung, die diese Nachricht mit sich bringt zielorientiert nutzen.

Der eingeleitete Reformprozess muss nun mit aller Konsequenz und der notwendigen Geschwindigkeit weitergeführt werden. Der BVDG braucht in Paris ein sehr gutes Ergebnis. Wir werden alle davon profitieren.

Danke für Eure Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Mantek & Florian Sperl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.