Erfolgreiche Trainerfortbildung in der Goldberghalle in Ohrdruf

Erfolgreiche Trainerfortbildung in der Goldberghalle in Ohrdruf

Trainerfortbildung 2020 in Thüringen

Zur alljährlichen Trainerfortbildung des Thüringer Athletenverbandes trafen sich Anfang des Jahres 53 Trainerinnen und Trainer aus den Bereichen gewichtheben, Kraftdreikampf und Kraft & Fitness in der Sporthalle in Ohrdruf.
Die im Lehrwesen tätigen Verantwortlichen hatten wieder eine hochkarätige Lektorengruppe eingeladen, die für jeden Bereich etwas in petto hatte.
Zu Beginn stellte sich Philipp Schreck als neuer Landestrainer Gewichtheben vor und bat die Vereine um Unterstützung bei der Entwicklung von Kadern im Leistungssport. Sascha Stern als Landestrainer KDK informierte seinerseits über die Intensionen in seinem Bereich und die Zukunftspläne in Thüringen.
Der beim Schwerathletik Verein Erfurt trainierende Robert Göpfert stellte im Anschluss das Programm VMAXPRO vor, dass er als Maschinenbauer- Studierter teilweise selbst entwickelt hat und welches inzwischen in vielen Verbänden und Ländern seine Verbreitung gefunden hat. Es informiert Trainierende und Trainer sofort über Geschwindigkeitsverläufe mit der Hantel und deren Ortskurven und kann über einen langen Zeitraum den Trainierenden Hinweise für sein Training geben. Für den Kraftdreikampf entwickelt stellte es in der praktischen Anwendung am Nachmittag aber auch für die Gewichtheber sehr gute Ansatzpunkte in Aussicht. Außerdem ist es durch seinen günstigen Preis eine Alternative zu der preisintensiven Variante des Weightlifting Analysers.
Hannes Lenz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im IAT in Leipzig und referierte über Schäden und deren Vermeidung im Schultergelenk beim Olympischen Gewichtheben.
Nach dem Mittagessen stellte Frau Professor Dr. Meike Hoffmeister ihre Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport vor, an der sie und andere Professoren Bachelor und Masters- Studiengänge anbietet. Sie hatte im Vorfeld angefragt, ob sich der TAV eine Zusammenarbeit in der Ausbildung von Trainern mit ihrer Hochschule vorstellen könnte. So kam es zu interessanten Gesprächen und zum Austausch von Ausbildungsinhalten, die es Studierenden ermöglichen könnte, eine Lizenz im Kraft & Fitness Bereich in Thüringen zu erwerben und auf der anderen Seite Professoren als Lektoren in Thüringen tätig werden. Eine spannende Angelegenheit und ein neues Betätigungsfeld in der Ausbildung motivierter Trainer. In ihrem Vortrag beleuchtete sie die Funktion und Wirkungsweise der Patellasehne im Krafttraining.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Praxiseinheit mit dem VMAXPRO im Kraftraum der Halle, bei der sich all diejenigen versammeln konnten, die nicht zur Trainerberatung im Leistungssport mit dem Landestrainer Philipp Schreck geladen waren, die in der Tagungsstätte stattfand.
Den Abschluss das langen Fortbildungstages bildete die Vorstandssitzung des Thüringer Athletenverbandes, bei der der langjährige Landestrainer Hartmut Böhnhardt mit viel Applaus in den wohlverdienten (Un-) Ruhestand verabschiedet wurde.

Förster
Lehrwart


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.